Tipps zum Aufhängen 

Bevor du anfängst Löcher in die Wand zu bohren ist es eine sehr gute Idee, die Bilder samt Rahmen erst einmal vor dir auf dem Boden aufzureihen und sich so die besten Kombination vorzuarbeiten. 
Denn nicht nur  Motive sind entscheidend, sondern auch vor allem die Anordnung bzw. wie du sie im Raum präsentierst.

Ich persönlich beginne dabei immer mit dem größten bzw. visuell auffälligsten Bild,  welches ich im unteren Bereich platziere und ordne anschließend die anderen Bilder rund um dieses Motiv an.
Desweitern achte ich darauf, nie 2-3 starke Motive nebeneinander zu platzieren und hänge daher immer neutrale Bilder dazwischen.